Monferrato / Piemonte: Consorzio di Tutela Dolcetto d'Ovada

Cortese di Gavi

Cortese di Gavi ist der Name eines der beliebtesten, trockenen italienischen Weißweine Italiens. Er stammt aus der Provinz Alessandria, Piemonte, und verfügt über den D.O.C.-Status.

Hergestellt wird er von 350 Winzern auf dem Gebiet rund um die Gemeinde Gavi. Die durchschnittliche Produktion aller Gavi-Weine beläuft sich auf 7.222.861 Liter, die z.B. im Erntejahr 2006 gewonnen wurden, bei einer deklarierten Fläche für den Weinanbau von 11.439.024 qm.

Der Weißwein wird zu 100 % aus der Rebsorte Cortese gekeltert.

Daher steht auf manchen Etiketten auch die Bezeichnung Cortese di Gavi. Ein weiteres Synonym lautet Gavi di Gavi, wenn der Wein aus der direkt unmittelbaren Umgebung der Gemeinde Gavi stammt.

Der Alkoholgehalt beim Cortese di Gavi macht 11-12,5 Prozent aus, der Säuregehalt liegt hingegen bei 6-7,5 Promille. Es wird empfohlen, den Wein bei 10° zu Trinken.
Vom Geschmack her ist ein guter Gavi fruchtig und aromatisch, ein wenig herb, mit Zitronennuance.

Teilweise wird er im Barrique ausgebaut. Da der Wein sich hervorragend zu Fisch­gerichten eignet, wurde er zunächst an den Küsten Liguriens sehr beliebt. Mittlerweile ist dieser Wein auch ein wichtiger Exportartikel für Deutschland geworden.